Jukuren Karate

Jukuren - Karate für Menschen ab 35

Jukuren (dt. Erfahrene) wird im deutschsprachigen Raum als Karate für Menschen ab ca. 35 Jahren verstanden und oft mit Karate für Späteinsteiger oder Wiedereinsteiger gleichgesetzt. Es handelt sich um einen Breitensport mit den Zielen Fitness und Gesundheit. Trainiert wird traditionelles Karate mit Kata, Kihon und Partnerübungen. Die Bewegungen werden dabei langsamer ausgeführt als im Jugendtraining.

 

Karate verbessert die Beweglichkeit durch gründliches Aufwärmen und Dehnen. Die Karatetechniken werden zunächst ohne Partner trainiert und eingeschliffen, was die Kondition, die Körperspannung, die Koordination, die Schnellkraft und das Gleichgewicht schult. Nach und nach werden die Techniken dann am Partner angewandt und dabei geübt Schlägen und Tritten auszuweichen (Reflexschulung) und wenn nötig mit Körperspannung zu absorbiert. Das Erlernen der einzelnen Katas trainiert neben den physischen Eigenschaften auch die Konzentrationsfähigkeit.

 

Karate-Do steht in der Tradition der Do-orientierten also Weg-orientierten Kampfkünste. Es ist eine Sportart, die ein Leben lang betrieben werden kann.

Copyright